NOVATOP beteiligt sich an einem einzigartigen Projekt in der Schweiz

NOVATOP beteiligt sich an einem einzigartigen Projekt in der Schweiz

Ende September wurde der neue Verkaufs- und Logistikstandort Logistikzentrum der Firma Kuratle & Jaecker im schweizerischen Märstetten in Betrieb genommen. Zur Lagerung von Werkstoffen aus Holz dient eine neue Halle mit beinahe einem Hektar Bodenfläche, die mit speziell konstruierten Bogenträgern aus Holz ausgeführt ist. Im zweiten Stock darüber befinden sich auf einem Teil Büroflächen und ein Teil des Dachs dient als Parkplatz für PKWs.

Eines der entscheidenden Elemente der Dachkonstruktion sind die maßgefertigten NOVATOP Elemente, überwiegend im Format von 2.100 × 5.000 mm mit dem Feuerwiderstand REI 60. Es handelt sich um eine in der Schweiz einzigartige Holzkonstruktion, die dank den verwendeten Materialien der Atmosphäre 3.427 Tonnen CO2 entzieht und somit ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz leistet. Dank der perfekt koordinierten Zusammenarbeit von 13 am Bau beteiligten Baufirmen konnte die Halle innerhalb von 34 Wochen nach dem Baubeginn in Betrieb genommen werden.

„Es ist uns eine große Ehre, dass wir an einem so einzigartigen Projekt beteiligt sein durften und wieder beweisen konnten, was für eine hohe Qualität wir bei unseren Produkten halten. Die Dachkonstruktionen sind ein perfektes Beispiel der Zusammenarbeit zwischen dem Hersteller der Verbindungsträgern Roth aus der Schweiz und unseren NOVATOP Elementen. Jedes solcher Projekte stellt für uns eine Herausforderung dar und eine sehr bereichernde Erfahrung“, sagt Jiří Oslizlo, der Vorstandsvorsitzender.

Logistikzentrum Kuratle&Jaecker, Märstetten, in Zahlen

Grundstück: 12.000 m2
Bebaute Fläche: 60 × 150 m
Lagerhalle: 8.700 m2
Office: 1.200 m2
Parking auf dem Dach: 55 Parkplätze
Spannweite der Trägerkonstruktion: 2 x 25 m2
Verbindungsmaterial: 30.000 Holzschrauben
NOVATOP Elemente: 770 Stck., Gesamtfläche 8.500 m2
Fassade: Sandwichplatten 3.130 m2, Holz 960 m2

Projekt: SJB Kempter Fitze AG
Bauherr: Kuratle Immobilien AG, 2018

Publiziert 17.10. 2018

Fotogalerie

Alle Referenzen

Wohin weiter